VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Schwierige Verhältnisse bei Ba-Wü Winterwurfmeisterschaften in Waiblingen

Winterliche Verhältnisse in Waiblingen

Winterliche Verhältnisse in Waiblingen

[18.03.18] Am Sa. und So. fanden die Baden-Württembergischen Winterwurfmeisterschaften im VfL-Stadion statt - Gold, Silber & Bronze für gastgebenden VfL Waiblingen

Am Ende fanden sich rund 130 Teilnehmer an beiden Wettkampftagen im Waiblinger VfL-Stadion ein. Während es am Samstag bei den Diskus- und Hammerwurf Wettbewerben zwar kalt aber trocken war, kam es von Samstag auf Sonntag zu ausgiebigen Schneefällen die für schwierige Verhältnisse für Athleten und Kampfrichter beim Speerwurf sorgten.

Aus Waiblinger Sicht konnte man sich über drei Medaillen freuen. Beim Hammerwurf der Frauen gewann einmal mehr die favorisierte Silke Finkbeiner. Sie setzte sich gleich mit ihrem ersten Versuch von 42,56 m an die Spitze des nur dreiköpfigen Feldes. Gleich doppelt freuen durfte sich Gioia Mazza. Die eigentlich noch bei der U16 startberechtigte Mazza gewann im Wettbewerb der U18 mit 38,62 m Bronze hinter Linn Wandel (TSV Gomaringen – 50,10 m) und Aileen Kuhn aus Ludwigsburg (46,80 m). Zuvor hatte sie sich im Wettbewerb der W15 die Silbermedaille mit einer neuen persönlichen Bestweite von 44,61 m gesichert.

Peter Huber vom heimischen VfL verpasste nur knapp den Sprung auf das Podest. Mit elf Teilnehmern war das Männerfeld im Hammerwerfen qualitativ als auch quantitativ gut besetzt. Mit 52,16 m im letzten Versuch fehlten 28 cm zu Bronze. Den Wettbewerb gewann Corsin Wörner (LAG Obere Murg) mit guten 60,37 m vor Yosef Alqawati (MTG Mannheim – 56,29 m) und seinem Bruder Bastin Wörner (LAG Obere Murg – 52,44 m). Jule Burk - ebenfalls vom VfL - konnte sich leider nicht für den Endkampf beim Speerwerfen der WU18 qualifizieren. Im großen Feld von 17 Teilnehmerinnen belegte sie mit 27,04 m den 12. Platz.

Mit Luca Mazzei von der LG Limes-Rems konnte ein weiterer Rems-Murr Athlet eine Medaille gewinnen. Der Speerwurf der männlichen U20 entwickelte sich gegen Ende zu einem spannenden Wettbewerb, bei dem am Ende Mazzei triumphieren konnte. Zu Beginn des letzten Versuches hatte noch Julian Fundel (LG Eningen-Reutlingen) mit 58,89 m die Nase vorne. Jedoch übertrumpfte Paul Filges (LG Hohenfels) diesen um 1cm mit 58,90 m. Als dann im Anschluss Luca Mazzei an der Reihe war, konnte er sich mit einem Wurf von 59,50 m auf Platz eins schieben. Fundel konnte im letzten Versuch nicht mehr kontern, sodass Mazzei vor Filges und Fundel den Baden-Württembergischen Titel gewann.

Ergebnisse: HIER

Impressionen in der Bildergalerie


Bildergalerie Bildergalerie



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Leichtathletik
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
leichtathletik@v...

 


ITOGETHER