VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Alina Kenzel: Deutsche Vizemeisterin in der Halle

[17.02.19] Am vergangenen Samstag sicherte sich Alina Kenzel mit einer neuen Hallenbestleistung die Deutsche Vizemeisterschaft

Schon vor dem Wettkampf war klar: Die Deutsche Meisterin wird in diesem Jahr die führende der Weltrangliste Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) heißen. Doch für den Kampf um die Plätze zwei und drei wurde ein spannender Dreikampf zwischen Alina Kenzel, Sara Gambetta (SV Halle) und Katharina Maisch (TuS Metzingen) erwartet.

Gleich mit dem ersten Stoß setzte Alina Kenzel ein Ausrufezeichen. Mit 17,94 Meter stieß die 21-jährige Sportsoldatin vom VfL Waiblingen eine neue persönliche Hallenbestleistung und konnte die Konkurrentinnen von Beginn an unter Druck setzen. Nachdem Schwanitz in zweiten Versuch mit einer Weite von über 19 Metern erwartungsgemäß Kenzel auf den zweiten Platz verdrängte, konnten Gambetta und Maisch erst einmal nicht kontern. Für Sara Gambetta ging es im dritten Versuch sogar darum ein Ausscheiden zu verhindern, da bis dato alle Versuche ungültig waren. Als Gambetta die Kugel dann im dritten Versuch doch noch auf 17,90 Meter wuchten konnte, war die Erleichterung bei der Athletin aus Halle groß, konnte Kenzel jedoch nicht übertrumpfen. Auch die 17,34 Meter im zweiten Versuch von Katharina Maisch sollten nicht mehr ausgebaut werden, sodass am Ende Alina Kenzel die Oberhand behielt. Währenddessen feierte Christina Schwanitz eine neue Weltjahresbestleistung. Mit 19,54 Metern steigerte sie ihre eigene Bestmarke um 23 Zentimeter.

Nach dem Wettkampf schlussfolgerte Alina Kenzel hochzufrieden: „Ich habe mich darauf fokussiert, alles in den ersten Stoß zu legen, was mir ja auch perfekt gelungen ist. Umso schöner ist es natürlich, wenn dann auch noch eine persönliche Bestleistung herausspringt.“

Der Kampf um die drei Startplätze bei der Hallen-EM in Glasgow (01. bis 03. März) dürfte damit entschieden sein. Bisher hatten alle vier Athletinnen die Norm (17,50 m) erfüllt. Nach dem direkten Duell werden aller Voraussicht nach Schwanitz, Kenzel und Gambetta vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) für die Titelkämpfe nominiert. Kenzel blickt bereits voller Vorfreude auf die Hallen-EM. Dort will sie noch einmal eine persönliche Bestleistung stoßen, die 18 Meter angehen und natürlich Spaß haben.


Ausschnitte von Sport im Osten (MDR):







Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Leichtathletik
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
leichtathletik@v...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER